Montag, 30. April 2018

Einsteigen, losfahren, den Alltag hinter sich lassen - für 6 Monate


Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, einfach die Welt hinter sich zu lassen und rein ins Abenteuer. Die Freiheit, Weite und Vielfalt Europas erleben. Das haben die beiden Franzosen Elsa Frindik-Pierret und Betrand Lanneau mit ihrem Van gemacht, ihren Job und ihre Wohnung gekündigt und ab auf den phänomenalen Roadtrip.

Sechs Monate Zeit haben sie sich genommen und dabei 35 000 Kilometer und 24 Länder hinter sich gebracht.

Begonnen in Frankreich über Irland, Großbritannien, in die skandinavischen Länder, das Baltikum, Polen, die Slovaei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über die Mittelmeerstaaten zurück nach Frankfreich. Diese unglaubliche Zahl an Ländern legen sie in sechs Monaten zurück. Eine wahnsinnig hohe Kilometerzahl und gerade einmal 4 Tage ohne Fahren in ihrem Van "Patrick".


Ich habe es wirklich genossen dieses Schätzchen zu lesen, allerdings war es viel zu schnell vorbei. Ich konnte richtig mit den beiden mitleiden, als der Trip seinem Ende zuging. Besonders die Länder, welche ich selbst schon bereist habe, fand ich interessant. Denn hier findet man unheimlich viele Orte und Erinnerungen wieder, die man kennt und sich gern an sie zurück erinnert.
 Gut gefallen haben mir die wunderbaren Bilder, die wohl zumeist Bertrand im Buch hinterlassen hat. Er ist ein sehr guter Fotograf. Auch die verschiedenen Tipps, welche beide im Buch hinterlassen, immer mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet, sind unheimlich praktisch. Vor allem für all diejenigen, die selbst einmal einen solchen Roadtrip machen möchten. Mich eingeschlossen.
Ein wenig zuoft wurden meines Erachtens Worte wie "unbedingt", "Freiheit", "Ausbrechen" etc. verwendet. Häufig klingen diese Ausdrücke für mich so, als könne man so ein Abenteuer nur angehen, wenn man seinen Job und seine Wohnung kündigt, aber natürlich kann man auch in kürzeren Zeiten so eine Reise machen. Auch wenn man besagte Entschleunigung dann vermutlich weniger spüren wird.
 Allerdings darf man auch den Kostenfaktor nicht außer Acht lassen und mir hat gut gefallen, dass diese am Ende des Buches aufgeschlüsselt wurden.
Ebenso spannend fand ich die Aufteilung des Van, denn die beiden haben weniger im oberen Teil des Autos geschlafen, sondern meist im unteren Bereich. Schon interessant, dass die beiden sogar eine kleine Dusche eingebaut dabei hatten.
Schön fand ich zudem auch die vielen Rezepte, die im Buch aufgeschlüsselt wurden und aus den verschiedenen Regionen stammen, welche die beiden bereisten. 

Alles in allem eine wunderbare Reise, welche die beiden wohl nie vergessen werden. Spannende Bilder bezeugen diese Erfahrungen.
https://www.amazon.de/gp/product/395728175X/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=immermitbuch-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=395728175X&linkId=ef36a80179f366a179820c26c1b95d64 
19.0 x 25.0 cm, Klappenbroschur, 320 Seiten mit 400 farbigen Abbildungen
Übersetzt von: Karin Weidlich
ISBN 978-3-95728-175-3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)