Montag, 3. Oktober 2016

[Rezension] "Dark Elements" - Band 3, Abschluss einer Trilogie, die ganz wunderbar begonnen hat...

https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/dark-elements-sehnsuchtsvolle-beruhrung

Dark Elements: Sehnsuchtsvolle Berührung (Band 3) (Jennifer L. Armentrout)


Erschienen: 
15. August 2016
Seitenzahl: 304
Verlag: Harper Collins 
Hardcover: 16,90 €
ISBN: 9783959670203



Die Autorin


Die ersten Geschichten verfasste die Autorin im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und Spiegel-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene. Nun denkt sie nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals…


Sehnsuchtsvolle Berührung


Layla muss sich endlich entscheiden. Das weiß sie auch. Da ist der geheimnisvolle wie atemberaubende Dämonenprinz Roth, aber da ist auch Zayne, den sie schon seit einer gefühlten Ewigkeit kennt und dem sie ohne Zweifel vertraut. Doch ein doppeltes Spiel ist nicht drin. Doch nicht nur die Entscheidung zwischen den beiden steht für Layla auf dem Spiel, sondern auch die Lilian treibt noch immer ihr Unwesen in der Stadt. Nun ist es an der jungen Frau die Menschen zu beschützen. Dazu kommt, dass ihr Gefühlschaos ihr im Weg steht und sie sich einfach nicht entscheiden kann. Denn diese Entscheidung wird ihre letzte sein und endgültig. 


Fazit


Ein interessanter Abschluss dieser Trilogie, deren erster Teil mich mehr vom Hocker gerissen hat, als manch anderes Buch, das ich in dieser Zeit gelesen habe. Layla war von Beginn an eine tolle Protagonistin und auch Zayne und letztlich Roth habe ich in mein Herz geschlossen. Natürlich dauerte es bei Roth eine Weile, aber auch er konnte mich überzeugen. In diesem letzten Teil spielte er nun eine besondere Rolle, was mir sehr gut gefallen hat, aber auch ein wenig vorhersehbar war. Leider fand ich diesen Teil im Vergleich zum ersten und zweiten Band weniger überzeugend. Ich kam lange nicht ins Geschehen hinein, was auch daran lag, dass die ersten beiden Teile schon so lang zurück liegen. Aber auch die Geschichte fand ich ein wenig platt. Man hatte das Gefühl sie müsste unbedingt ein Ende finden.


Der Schreib- und Erzählstil des Buches ist locker, leicht und spannend. Von der ersten Seite an nimmt einen das Buch gefangen. Nachdem ich endlich wieder in die Geschichte gefunden hatte, konnte es mich auch wieder fesseln. Ein bisschen genervt war ich von der Liebesgeschichte. Die nahm für mich einfach zuviel Raum ein und fand ich an einigen Stellen etwas überdramatisiert. Dahingehend fand ich bestimmte Details wieder sehr gut ausgearbeitet, wie beispielsweise die Sache mit dem Fuchs. Das fand ich gut gelungen und auch sehr niedlich.


Besonders gut gelungen fand ich zudem das Ende, welches ich doch so nicht erwartet hatte. Ziemlich genervt hat mich die Umgangssprache, mit welcher im Buch sehr oft gearbeitet wurde. Dies sollte wohl zur Auflockerung dienen und die Geschichte jugendlicher wie amüsanter machen, allerdings fand ich es eher aufgesetzt. Die ersten beiden Teile fand ich richtig gut, aber dieser dritte Teil war für mich kein würdiger Abschluss. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥