Donnerstag, 5. Februar 2015

NACHTSONNE: Der Weg des Widerstands (Laura Newman)



 



Die Autorin


Laura Newman wurde 1983 geboren und schrieb bereits als Kind gern Geschichten. Das Schreiben beschäftige sie also schon immer, doch erst nachdem sie 10 Jahre lang als Mediengestalterin tätig war, begann sie mit dem Schreiben. 2013 veröffentlichte sie ihren ersten Roman.


Der Weg des Widerstands


Die Division arbeitet weiter. Nachdem Joachim und die anderen erfolgreich gerettet werden konnten, muss der Widerstand nun weitergehen. Sawyer, Arrow und die anderen tun ihr bestes. Nun stehen Nova und ihre Freunde am Anfang des Kampfes gegen die Führung der HUBs. Es gilt einen Weg zu finden, wie die Botschaft der Division in die unwissenden HUBs gelangen könnten. Doch dafür braucht es ein wenig mehr als bereitwillige Helfer. Denn der Weg den anderen Menschen endlich die Wahrheit zu bringen ist im Todeskampf der Sonne kein einfaches Unterfangen. Doch Nova und ihre Freunde geben nicht auf, sie wollen eine Botschaft senden und begeben sich dabei in große Gefahr.


Fazit


Der zweite Band der Nachtsonne-Trilogie steht dem ersten Band „Flucht ins Feuerland“ kaum nach. Die Geschichte startet gleich wieder rasant und spannend und man ist sofort mittendrin im Kampf der Division gegen die Regierung der HUBs. Vor allem Nova und Joachim, die ich bereits im ersten Teil ins Herz geschlossen habe, fallen gleich zu Beginn auf. Die beiden bilden ein wunderbares Team, von ihrer gemeinsamen Liebe mal abgesehen. Nova deckt in diesem Teil einige Ungereimtheiten auf, was ich sehr ansprechend und interessant finde.


Der Schreib- und Erzählstil der Autorin ist ebenso ergreifend, wie im ersten Teil. Wobei ich den ersten Band noch ein wenig actionreicher fand. Nicht nur, dass einfach mehr passiert ist, die Rettungsaktionen, die Flucht aus dem HUB, waren wirklich spannend. Dies fehlt leider im zweiten Teil ein wenig, auch wenn es auf dem Weg zu einer Sendestation mehr als brenzlig wird und die Freunde sich nur mit Mühe retten können. Gerade das Ende dieses Romans ist mehr als spannend und unerwartet. Trotzdem will das nervenzerreißende Gefühl des ersten Teils nicht richtig aufkommen. Doch wieder war ich nach diesem Band traurig, die Geschichte von Nova und Jo ersteinmal wieder ruhen zu lassen und mir ein wenig Zeit für den dritten Band zu nehmen, der ebenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste steht. 


Alles in allem ein gelungener zweiter Teil, der Lust auf den dritten und letzten Band der Nachtsonne-Trilogie macht. Als Leser möchte man doch endlich wissen, wie die Geschichte von Nova und ihren Freunden ausgeht. Zudem möchte ich wissen, was aus den Plänen, die Nova in diesem Band findet, wird, denn sie sind mehr als interessant. Nun kommt die Division endlich dahinter, was aus ihnen werden soll, wenn die Sonne nicht mehr mitmacht. Es kommt ein tolles Finale auf uns zu.

Ranking
 

Wer mehr über die Autorin und ihre Romane lesen will, kann dies hier tun. Hier hat mich die Autorin sogar mit meiner Rezension verlinkt ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥