Montag, 13. Oktober 2014

Operation Endgame: Die Jagd nach dem goldenen Buch in Frankfurt am Main





So meine Lieben,

heute gewähre ich euch einen ersten Einblick in die vergangenen wunderbaren Tage, die uns wohl noch lang in Erinnerung bleiben werden :D Doch bevor ich mich der Frankfurter Buchmesse 2014 widmen werde, zunächst noch eine kurze Episode unserer Ankunft in der Börsenstadt Frankfurt :) Denn schon einen Tag vor unserem Besuch gab es eine tolle Aktion des Oetinger Verlags zu einem ihrer neuen Romane, Endgame. Die Auserwählten. Mehr zur Aktion findet ihr hier.



Die Daten waren folgende: 

Der Oetinger Jeep sollte 15:00 Uhr am Plaza Kaiserplatz sein.

Daher hatten wir unsere lange Fahrt so eingetaktet, dass wir pünktlich halb drei am Kaiserplatz eintrafen. Nach einer ewig langen Parkplatzsuche, die sich in Frankfurt allgemein als schwierig erweist, nahmen wir das naheliegende Parkhaus (für 2,50 Euro die Stunde !!) in Kauf und machten uns zu Fuß auf den Weg.

Sie: "Hier sind unglaublich viele Leute, das wird nie was."
Er: "Lass uns das Ganze erstmal beobachten."
Sie: "Da gibts nichts zu beobachten, nur die ersten 3, die den SLOGAN wissen, bekommen ein Buch!!"
Er: "Wie ist der Slogan?!"
Sie (voller Inbrunst): "Endgame-Fordert alles was du kannst."
Er: "Ok, dann Plan B."
Sie: "Was ist Plan B?"
Er: "Ich lenk sie alle ab und du rennst zum Jeep..."

Ok, ganz so dramatisch war es nicht :) Die Realität sah eher so aus:

Sie: "Du musst hier mal einen Parkplatz suchen"

Schaut sich verzweifelt um, 1000 Autos und kein freier Platz... natürlich regnet es auch noch... die Laune sinkt gen Nullpunkt...

Er (leicht genervt): "Langsam hab ich echt keine Lust mehr. Lass uns zum Hotel fahren."
Sie: "Ohne Engame?? Niemals. Wie wärs mit dem Parkhaus?"
Er (grummelig): "Ok...Parkhaus Goetheplatz noch 14 freie Plätze..."
Sie (mehr als enthusiastisch): "Dann jetzt aber schnell..."

Nach zwei Runden im Parkhaus und erfolgloser Parkplatzsuche eindlich ein Lichtblick: Ein freier Platz.
Schnell zwischen zwei dicke Mercedes gedrängelt (klappt mit dem Alpha Romeo ganz gut ;)) und raus aus dem Parkplatz. Jetzt wirds eng... Schon kurz nach halb drei. Um 3 sollte der Jeep von Oetinger mit dem "Engame"-Logo ankommen. Der Kaiserplatz ist wieder schnell gefunden, doch wo ist hier das Plaza??? Nach drei Runden über den zum Glück kleinen Platz und zwei netten Ablehnungen einer Fitnessgutscheinverteilerin, die uns mehr als einmal versuchte für ihr Studio zu gewinnen :) Nachdem wir mehrmals beteuerten WIRKLICH nicht aus Frankfurt zu sein und auch KEINE Freunde in Frankfurt zu haben, die gerne das Studio besuchen würden, fiel es uns wie Schuppen von den Augen: Groß stand "Plaza" an der Commerzbank :) Hier musste der Jeep also irgendwi stehen. Es war 14.40 Uhr und kein Jeep in Sicht. Wir wurden langsam nervös...
Auch weitere Lesefreunde, die sich mit uns um das Buch schlagen wollten, waren nicht in Sicht.

Sie (leicht verzweifelt): "Wo könnten die denn hier halten?? Hier sind überall Poller..."
Er: "Na irgendwo hier werden die schon halten."

Alle schwarzen Autos wurden kritisch beäugt ... und da... ein schwarzer Jeep.

Sie (leicht panisch): "Was steht da drauf? Steht da was drauf?? Ich kann nichts sehen, steht da "Endgame" drauf??? Wo hält der?"
Er: "Ja steht drauf, hinterher."

Im Laufschritt gings aufgeregt dem schwarzen Jeep hinterher. Kaum angehalten (wohlgemerkt mitten auf der Straße ;)) öffnete sich die Fahrertür und schon standen wir davor und brüllten dem Fahrer den Slogan "Endgame - Fordert alles, was du kannst" ins Gesicht. Sichtlich amüsiert stieg dieser nun erstmal aus dem Auto und bugsierte uns von der Straße, um weitere Autos passieren zu lassen. Obwohl es noch nicht um 3 war, hatten wir Glück, denn wir waren die einzigen Anwerber auf die Bücher. Wir bekamen beide ein "Endgame"-Buch überreicht und ich war seelig. 
In diesem Moment kam auch schon eine weitere Anwerberin herbeigelaufen, welche gerade einen halbstündigen Fußmarsch hinter sich hatte und schnappte sich das dritte Buch. Nach einigen Beweisfotos ließen wir den Jeep zur nächsten Station fahren und wir konnten nun endlich ins Hotel.

Was für ein toller Auftakt zur Frankfurter Buchmesse :)


 
 

 

Kommentare:

  1. Da hattet ihr ja spannende erste Minuten in Frankfurt... :) Und dein Herr in diesem wunderbaren Businessoutfit... :D
    Aber der Aufwand hat sich ja gelohnt, meine verrückte Bücherheldin... :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine Liebste,
      ja war wirklich lustig. Trotz Regen leider... Ja er hat sich extra in Schale geschmissen und sein "Auto-fahr"-Outfit präsentiert :D
      Hat sich richtig gelohnt. Es war sooo toll :)

      Löschen
  2. Oh wie cool. :)
    Ich fand es ja schade, selbst nicht in Frankfurt zu wohnen, um ebenfalls dem Jeep hinterher jagen zu können^^

    Liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ramona :)
      ja naja ich wohne leider auch nicht in Frankfurt. Aber für die Buchmesse haben wir dieses Jahr die 500 km auf uns genommen, um auch mal dabei sein zu können :) Die Jagd nach dem Jeep hat da bei der Ankunft sehr gut dazu gepasst :D
      Liebe Grüße,
      Liesa

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥