Dienstag, 29. Oktober 2013

Carlotta Internat und Prinzenball (Dagmar Hoßfeld)




Carlsen Verlag


Die Autorin


Seit mehr als zehn Jahren ist Dagmar Hoßfeld nun schon mit großem Erfolg als freiberufliche Kinder- und Jugendbuchautorin für namhafte deutschsprachige Verlage tätig. Ihr großer schriftstellerischer Facettenreichtum spiegelt sich dabei in der Unterschiedlichkeit ihrer bisher veröffentlichten Werke. Dagmar Hoßfeld wurde 1960 in Kiel geboren und lebt heute in einem beschaulichen Dorf zwischen Ostsee und Schlei.


Carlotta in Prinzensee


Carlotta und ihre Freundinnen sind durcheinander. So viele hübsche Jungs, für wen soll man sich da nur entscheiden? Niko, Brendan oder doch lieber Julian? Und dann auch noch der Prinzenball, das ganze Prinzenseeinternat bereitet sich darauf vor. Leider muss Carlotta dafür noch ein Ballkleid besorgen, passend zum Motto „Black and White“. Zu dem fehlen dann nur noch die passenden Partner. Dann ist da noch dieser Neue. Julian hält die Mädchen und vor allem Sophie ganz schön auf Trapp. Doch irgendwas stimmt mit ihm nicht, denn seltsamerweise scheint er in all seinen Lieblingssportarten eine wahre Niete zu sein. 


Fazit


Sehr gut gefallen mir die bildlichen Darstellungen, die im Buch beschrieben werden. Auch die Eingangszeichnung finde ich sehr schön illustriert, ähnlich wie die Überschriften der einzelnen Kapiteln. Die Kapitel werden durchsetzt von Emails von Carlottes Eltern und Freunden, das finde ich sehr auflockernd.


Ein bisschen verwirrend ist, dass Branden und Julian Brentley fast den gleichen Namen/Nachnamen heißen, weshalb ich die beiden anfangs häufig verwechselt habe. Die Protagonisten sind sehr sympathisch beschrieben und vor allem die drei Mädchen Manu, Sofie und natürlich Carlotta, haben es faustdick hinter den Ohren.


Ein unterhaltsames Buch, welches sich zu einer tollen Nachmittagslektüre eignet. Mir hat es den Nachmittag versüßt.

Ranking

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥