Montag, 19. August 2013

Schattenleben (Rainer Göcht)




 



Schatten


Es geschah an einem schönen Sommertag. Der hoch angesehene Dr. Sommer und seine Frau sind zum Geburtstag des Schwiegervaters eingeladen, der ein riesiges Fest geplant hat. Doch Dr. Sommer trinkt etwas über den Durst und es kommt zum Ehekrach. Auf dem Nachhauseweg geschieht das tragische Unglück… Ab diesem Zeitpunkt ändert sich für Herrn Sommer alles. Durch eine korrupte Verurteilung zu Alkohol am Steuer und fahrlässiger Tötung, ist für Professor Sommer klar, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Er beschließt jedoch sich zu wehren und den Betrug sowie die Korruption auffliegen zu lassen. Dafür nimmt er einiges auf sich und die Sache schließlich selbst in die Hand. Er muss von der Bildfläche verschwinden.


Fazit


Ein unglaublich bewegendes, satirisches und gesellschaftskritisches Buch, welches durch seine Knappheit schnell fesselt. Der Roman ist flüssig geschrieben und auch die große Schrift des Buches, lässt den Leser gut ins Geschehen einsteigen. Das Buch zeigt, was passieren kann, selbst wenn man ein hoch angesehener Professor ist. Wie schnell ein paar gute Beziehungen und Korruption zum Existenzverlust führen kann.


Unschuldig und doch schuldig erklärt. Verfolgt, geächtet und erniedrigt, so sieht die Situation nach dem tragischen Unfall von Familie Sommer für Herrn Professor Dr. Hartmut Sommer letztlich aus.

Ranking
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥