Dienstag, 30. Juli 2013

Ætherhertz – Ein Annabelle Rosenherz Roman (Anja Bagus)



Anja Bagus wurde in Baden Würtemberg am Kaiserstuhl geboren. Sie ist verheiratet und lebt im Ruhrgebiet zusammen mit ihrem Kind, zwei Katzen und einem Hund. Dort arbeitet sie als Autorin und Heilpraktikerin. 



Baden-Baden 1910

Giftiger grüner Nebel steigt über den Flüssen auf. Æther ist zwar für die Industrie ein Segen, für die aber Menschen ein Fluch. Æther vergiftet seit Jahren die Flüsse und Meere und auch den Rhein in Baden-Baden. Annabelle selbst hatte das schon zu spüren bekommen und musste seitdem Handschuhe tragen, außerdem durfte sie es niemandem erzählen, das hatte sie ihrem Vater versprechen müssen. 

Annabelle ist begeistert vom pathologischen Labor in Baden-Baden, in welchem sie forschen darf, weil ihr Vater den Institutsleiter gut kennt. Dort werden entartete Zellen untersucht und das Studium von Giften ist ihr Steckenpferd. Wenn sie an ihren Vater dachte, wurde es ihr anders… Dieser widerliche Peter Falkenberg wollte ihn für tot erklären lassen? Das durfte nicht wahr sein. Er würde aus seiner Expedition schon wiederkommen. Einige junge Frauen sterben unterdessen an einer mysteriösen Vergiftung. Fräulein Annabelle Rosenherz versucht die Ursache herauszufinden und gerät dabei selbst in große Gefahr, denn sie hat schon lange ein Geheimnis.

Zusammen mit Paul Falkenberg versucht sie nun den Mord an einer jungen Frau aufzuklären, der es in sich hat. Scheinbar ist sie bei der Geburt gestorben, aber alles deutet daraufhin, dass sie vergiftet wurde. Und was hat es mit der wunderbaren Praline „Herzblut“ auf sich?

Fazit

Ein zu Beginn ein wenig verwirrendes Buch, da Begriffe auftauchen, die der Leser noch nie gehört hat. Nach längerem Lesen ändert dies sich jedoch und der Leser taucht ein in die giftige Welt des Æthers. Dafür sorgt zudem auch der spannend, flüssige Schreibstil der Autorin. Vor allem die landschaftlichen und lebensumweltlichen Beschreibungen der Protagonisten finde ich sehr anschaulich und verständlich geschrieben. Æther vergiftet nicht nur die Welt, er verändert auch die Menschen und verdirbt sie. Sie werden zu Monstern und Ungeheuern. Er betreibt zudem Luftschiffe und Waffen, die Welt verändert sich.

Mir war vor diesem Roman der Begriff des Steampunk-Romans nicht geläufig und ich hatte auch noch keine Romane in dieser Art gelesen. Dabei werden einerseits moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft, wodurch ein Retro-Look der Technik entsteht. 

Ein spannender und kriminalistisch gestalteter, historischer Roman, der stark am Fantasy-Genre verläuft und in Baden-Baden in Deutschland 1910 spielt. Von diesem Buch wird es zudem auch einen zweiten Teil geben.

Ranking

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥