Sonntag, 2. Juni 2013

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Leseprobe

Das dritte Jahr in Hogwarts bricht an und so richtig kann Harry Potter es immer noch nicht glauben. Noch nie hat er sich woanders so sehr zu Hause gefühlt, wie hier. Jeden Tag hat er Unterricht in Zaubertränke, Verteidigung gegen die dunklen Künste, Wahrsagen etc. Doch dieses Schuljahr beginnt mit einem Schrecken. Als eine Großtante nach Hause zu Tante Petunia und Onkel Vernon zu Besuch erscheint, kommt es zum Streit, wobei die Tante aus Versehen aufgeblasen wird.




Das Zaubern ist für minderjährige Zauberer, wie Harry, außerhalb der Schule jedoch verboten, weshalb dieser nun befürchten muss, von der Schule für Hexerei und Zauberei verwiesen zu werden. Wird das Schuljahr genauso beginnen, wie das letzte? Als Ron und Harry mit dem alten Wagen von Rons Vater in die Schule fliegen mussten, weil ein eifriger Hauself, mit dem Namen Dobby, Harry davon abhalten wollte in die Schule zu kommen?
Und was bedeutet der unheimliche, riesige, schwarze Hund dem Harry ständig begegnet. Dann ist da noch diese Geschichte mit dem Massenmörder, der es geschafft hat aus den unüberwindbaren Mauern des Zauberergefängnisses Askaban zu entfliehen?



Als Harry Potter erfährt, dass er einen Paten hat, scheint die Welt stillzustehen. Doch die Freude währt nur kurz, als er erfährt wer es ist. Dieser Pate soll seine Eltern verraten und damit zum Ziel für Lord Voldemort gemacht haben. Harry lernt Sirius Black kennen und erfährt nun endlich die ganze Geschichte. Doch kann er Sirius aus den Fängen der unbändigen und grausamen Kreaturen, den Dementoren, den Wächtern von Askaban, befreien? Sein neuer Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste, Remus Lupin, versucht ihm zu helfen, da vor allem Harry anfällig für die Dementoren zu sein scheint.



Fazit
Auch der dritte Band der Harry Potter Saga überraschte aufs Neue. Jedes Mal wieder lässt sich J. K. Rowling neue Überraschungen und spannende Abenteuer einfallen. Man hat jedes Mal das Gefühl mitten im Geschehen zu stehen. Nach jedem Buch dachte ich wieder, das war jetzt das Beste und jedes Mal schafft Rowling es wieder zu toppen.
Nach dem Verschlingen der ersten drei Bände bin ich gespannt was noch folgen wird. Welchen Aufgaben sich Ron und Hermine noch stellen werden. Wie viel neues Harry Potter noch über sich, seine Eltern, seine Vergangenheiten und die grausamen Machenschaften Lord Voldemorts erfahren wird. Kann er es schaffen all die aufregenden Dinge, die auf ihn zukommen zu bewältigen?

Ranking



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar :) ♥